FCK 05 – USV Eschen-Mauren – Meisterschaft – 12-11-2022

Nach einigen Wirren wegen des gelben Trikots unseres Torwarts Fabian Fellmann konnte das Spiel doch noch angepfiffen werden und los ging’s! Unser Team drückte gleich von Beginn auf’s Gas und kam in der 7. Minute zu einem Freistoss. Adrian Rama-Bitterfeld tat, was Kürsat befahl, und knallte das Leder herrlich in den linken Winkel! Klasse gemacht!!

Nur vier Minuten später der nächste Streich. Ein rasch vorgetragener Konter, ein kluger Pass von Adrian Rama-Bitterfeld in den Rückraum und Abbas Karaki drosch den Ball zur 2:0 Führung in die Maschen.

Als in der 25. Minute noch der dritte Treffer durch Wisam Al-Naemi fiel, freuten sich die FCK-Fans auf einen geruhsamen Nachmittag.

Doch weit gefehlt! In der 30. Minute suchte der gegnerische Stürmer im Strafraum den Penalty, fand das Bein von Yves Seeger und hob ab. Statt Schwalbe pfiff der Schiri, zeigte Yves die 2. Gelbe Karte und schickte ihn vom Feld. Obwohl Fabian die richtige Ecke ahnte, war er gegen den scharf getretenen Penalty machtlos.

Eschen-Mauren verkürzte und nahm den Schwung gleich mit. Nur sieben Minuten später gelang ihnen nach einem zu wenig geklärten Eckball der Anschlusstreffer.

Kürsat reagierte in der Pause und verstärkte mit der Einwechslung von Denis Hoxha die Defensive. Der USV Eschen-Mauren suchte vehement den Ausgleich und drängte unser Team in die eigene Platzhälfte. In der 54. Minute lag ein Spieler auf dem Boden. Nach Rücksprache mit dem Linienrichter zückte der Unparteiische erneut die Rote Karte und schickte Mido wegen einer Tätlichkeit vom Feld.

Nun mussten unsere Jungs mit 2 Mann weniger eine gute Halbestunde fighten. Die Gäste rannten im Minutentakt an, fanden aber kaum spielerische Lösungen gegen die solidarisch kämpfenden FCK Spieler.

Vieles blieb – zum Glück – dem Zufall überlassen. Jeder gewonnene Zweikampf und geklärte Ball wurde von unseren Fans bejubelt und gefeiert. War das wirklich möglich, in der 1. Liga mit 2 Mann weniger den Sieg über die Zeit zu retten?

Wie verzweifelt die Gäste anrannten, zeigte sich in den letzten Minuten, als selbst der Torwart beim Eckball nach vorne stürmte – vergebens!


Die Fussballgötter blieben uns gnädig und sorgten dafür, dass auch kein Prellball oder Sonntagsschuss zu einem dreckigen Treffer führte. Wahnsinn, die drei wichtigen Punkte blieben in der Bodensee-Arena.

Während unseren Jungs ein dickes Lob gehört, frage ich mich schon, wie es möglich ist, dass ein Schiedsrichter mit zwei höchst fragwürdigen Karten ein Spiel in eine völlig andere Richtung lenken kann. Eine wahrhaft schwache Leistung oder brauchen wir zukünftig auch einen VAR?!? Allen anwesenden Fans wird dieses Spiel wohl noch lange in Erinnerung bleiben. Es war an Dramatik kaum zu überbieten und hatte mit dem FCK trotz allem den verdienten Sieger.

Weitere Informationen zum Spiel kannst du im Matchbericht, im etwas einseitigen Zeitungsartikel von lie:zeit und beim Hafetschutter lesen.
Hier die aktuelle Tabelle.