FC Wil U20 – FCK 05 – Meisterschaftsspiel 17.10.21

Rechtzeitig zum Spielbeginn verzog sich der hartnäckige Hochnebel und die Sonne ging über dem Bergholz-Stadium auf. Ein gutes Omen? Die Wiler Nachwuchsmannschaft ist wie eine Wundertüte und immer wieder für Überraschungen gut. Unser FCK zündete aber sofort den Offensiv-Turbo und übernahm das Spieldiktat. Nach knapp 5 Minuten klingelte es erstmals im Wiler Tor. Sven Bode schloss einen rasch vorgetragenen Angriff mit einem sehenswerten Knaller ab. Unser Team stand hoch und presste intensiv, was zu Balleroberungen führte. In der 15. Minute setzte sich Darko Anic gekonnt durch und spitzelte den Ball zur 2:0 Führung ins Tor.

Die jungen Wiler liessen den Kopf nicht hängen und kamen etwas besser ins Spiel. Jetzt nur nicht den Anschlusstreffer kassieren, dachten wohl einige der angereisten Fans. Marvin Meresi fand die passende Antwort mit dem 3:0 in der 32. Minute.


Nach der Pause machte der FCK dort weiter, wo er aufgehört hatte: Intensives Pressing und raschen Angriffsfussball. Knapp 2 Minuten waren gespielt und Abbas Karaki erhöhte per Kopf auf 4:0.

Unser Team hatte das Spiel vollständig im Griff und zeigte weiterhin eine starke Leistung. Die mit viel Tempo vorgetragenen Angriffe stellten die Wiler Spieler immer wieder vor Probleme; zum Glück hat unser Team reiss resistente Leibchen… denn oft wurden unsere Spieler am Trikot zurückgerissen. In der 75. Minute verwandelte Sven Bode einen Freistoss von der linken Seite direkt zum 5:0.

Nun wurde noch fleissig gewechselt, was den Spielfluss etwas in Stocken brachte, aber keinen Einfluss auf das Resultat mehr hatte. Dank einer erneut starken Leistung und einer soliden Abwehr durfte sich der FCK 05 weitere drei Punkte gutschreiben lassen und grüsst weiterhin von der Tabellenspitze.

Weitere Details hier im Hafetschutter-Blog; Spielbericht des FC Wil oder das ganze Spiel als Live-Stream.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

two − one =